Die Dynamik der Wirtschaft hat sich in den letzten zwei Jahrzehnten beschleunigt und damit stark verändert.

In einem solchen Szenario, muss sich jede gute Business-Website nicht nur um die Bedürfnisse ihrer bestehenden Kunden kümmern, sondern auch neue hinzu gewinnen – und das meist weltweit. Eine Business-Website hat sich zu einer der Voraussetzung für Unternehmen – egal ob für kleine Startups oder große multinationale Konzerne – entwickelt. Es ist nicht richtig zu sagen, dass ohne eine entsprechende Website, die Erfolgschancen deutlich reduziert sind.

Fast jeder der sich für ein Unternehmen oder und Produkt interessiert sucht bzw. “googelt” danach. Kein Wunder, dass es der Begriff “Google” bis in den Duden geschafft hat und die klassischen Medien es immer schwerer haben. Für den Deutschen Markt rechnen die Analysten mit einem starken Wachstum der Online-Werbung, um 9,8% in 2012. Damit würden im Jahr 2012 erstmals deutlich über 3,2 Milliarden Euro netto in Online-Werbung investiert. Die TV-Spendings sollen um gerade einmal 0,3 Prozent steigen. Die Ausgaben für Print-Werbung sollen sogar um 2,4 Prozentpunkte abnehmen.

Aber zurück zum Thema…

Der Aufbau einer guten Business-Website ist heutzutage sehr viel einfacher geworden. Es gibt viele Open-Source Content-Management-Systeme (CMS), die Ihnen bei der Entwicklung und Pflege helfen. Der größte Vorteil der Verwendung dieser Tools ist, dass Sie in der Lage sind Inhalte zu veröffentlichen und zu verwalten, ohne den Code zu berühren. Diese Open-Source Tools sind mittlerweile sehr ausgereift und brauchen einen Vergleich mit teuren Systemhaussystemen nicht scheuen.

Natürlich ist der Initialaufwand bei einem CMS höher, da man vorweg und in der Umsetzung viele Dinge berücksichtigen sollte (evtl. Anbindung an eine Warenwirtschaft, Intranet, Social-Media, Analysen und Kampagnen). In der Entwicklungs- und Umsetzungsphase sollte man daher unbedingt Profis konsultieren und beauftragen. Denn nur Profis können eine CMS basierte Business-Website zu Ihrer (und vor allem der Besucher) vollsten Zufriedenheit umsetzen. Standard ist mittlerweile die Mehrsprachigkeit einer Website und die dadurch entstehende internationale Pflege durch mehrere Mitarbeiter, die ggf. nicht am gleichen Ort sitzen.

Solche und noch viele weitere Punkte sollten beachtet werden, damit die Seite dem Unternehmen oder Produkt gerecht wird. Denn Trends ändern sich heutzutage deutlich schneller und teilweise sehr unterschiedlich

– Think Global, Act Local.

Eine Business-Website hilft Ihnen bei der Vermarktung Ihrer Produkte und Dienstleistungen. Die große Mehrheit der Kunden nutzen das Internet als Recherche-Tool – bevor sie endgültig eine Entscheidung treffen, welches Produkt oder Dienstleistungen gekauft wird.

Das Internet ist eines der mächtigsten Marketing-Tools mit einer unbegrenzten Reichweite. Z.B. kann man eine virale Kampagne mit Hilfe der Social-Media-Sites –  wie Twitter und Facebook – starten, diese in Echtzeit auswerten und sehr schnell entsprechend reagieren, Trends und Entwicklungen aufspüren, aufgreifen und entwickeln.

Ein gute Website hilft ihnen, das Unternehmen mit den Kunden zu vernetzen – Rezensionsmöglichkeit bei Produkten oder bei der Lösung von Anfragen – als zwei Beispiele. In diesem Ausmaß und Intensität war es vorher nicht möglich, mit relativ geringen Aufwand und Kosten so dicht und schnell beim Kunden bzw. Interessenten zu sein und auf seine Belange einzugehen.

Eine Business-Website bietet die beste Plattform um Produkte und Dienstleistungen im Detail darzustellen und das auch noch bequem für Ihre Besucher bzw. Kunden… die sitzend meist in ihren Wohnungen oder im Büro und können die Inhalte ganz in Ruhe studieren. Dadurch wird nicht nur das Vertrauen zu Ihrem Unternehmen gestärkt, sondern sind auch länger präsent – im Vergleich zu einem 30 Sekunden Spot im Fernsehen, der meist nebenbei geguckt wird. Hier eine Statistik der Verweildauer auf bestimmten Seiten:

Mit dem Einsatz von E-Commerce sind Sie in der Lage, Ihre Produkte und Dienstleistungen online zu verkaufen. Dies wird Ihnen bei der Ausrichtung auf neue Märkte, die tausende von Meilen entfernt sein könnte, deutlich helfen. Wenn Sie ein kleines Unternehmen sind, wird Ihre gut gestaltete Website Sie auf den gleichen Level heben können, wie Ihr evtl. viel “größerer” Wettbewerber.

Sie werden ggf. nicht in der Lage sein die Offline-Kampagne (TV-Spots, Plakate und Anzeigen) Ihres Wettbewerbers mitzugehen, aber Ihre Präsenz im Web kann auf jeden Fall mithalten oder sogar besser sein, ohne das vorgegebene Budget zu sprengen.

Eine Website gibt Ihnen rund um die Uhr weltweite Präsenz. Ihre Kunden können jeder Zeit auf Ihre Website zugreifen, sich informieren und austauschen. Das ist mit keinem anderen Medium möglich.

Die Website sollte eindeutig Ihr Unternehmen im Design wiedergeben. Für eine bessere und qualitativ hochwertige Dienstleistung entscheiden Sie sich für ein individuelles Web-Design – anstelle der Verwendung einer frei verfügbaren Vorlage. Auch wenn es mehr kostet, es wird Ihren Markenwert deutlich steigern. Da viel detaillierter auf die Belange und Anforderungen eingegangen werden kann.

Hat Ihr Unternehmen bereits über ein Farbwelt? Wenn ja, dann stellen Sie sicher,  dass Ihre Website auch das gleiche Farbschema verwendet, damit die Kunden Ihre Marke auch wiedererkennen – es ist kontarproduktiv im Web eine andere „Welt“ aufzubauen, als es im klassischen Bereich geschieht.

Ein Bild oder gar ein Film, sagt mehr als tausend Worte. Wenn Sie ein Produkt verkaufen wollen, müssen Sie sicherstellen, dass es angemessene und hochwertige Bilder und Filme auf Ihrer Website gibt. Das wird Ihren Kunden helfen und die endgültige Entscheidung unterstützen, es zu kaufen. Das Thema Bewegtbild wird im BtoB und BtoC Bereich, dank der schnelleren Internetleitungen, immer wichtiger. Anbei ein paar Fakten über YouTube – momentan DER Bewegtbild Kanal im Web.


Zahlen und Fakten – YouTube

Navigation – Dies ist ein weiterer wichtiger Aspekt! Die Benutzer sollten es leicht haben, von einer Seite zur anderen Seite oder von einem Abschnitt zum anderen Teil auf der Website zu navigieren. Die Website sollte logischerweise in Abschnitte und Unterabschnitte unterteilt sein. Bei umfangreichen Websites helfen z.B. gelernte Pfad-Navigationen – Breadcrumbs und die klassische Sitemap.

Ein gutes Business-Website muss sehr informativ sein. Sie müssen sich klar positionieren für was Ihr Unternehmen steht und was Ihre Kernkompetenzen sind.

Support und Feedback – Sie können mit einem einfachen Feedback-Formular oder einem Live-Chat-Support (wo all die Kunden-Anfragen in Echtzeit gelöst werden) gegenüber Ihrer Konkurrenz punkten und sich deutlich abheben. Ihre Kunden werden dies honorieren und über Sie positiv sprechen – nicht nur bei Arbeitskollegen, Freunden und Nachbarn, sondern auch bei Facebook und Co.. Günstiger kommt man im besten Fall nicht an neue Kunden heran.

Eine Website spielt somit eine sehr wichtige Rolle, wenn es um die Vermarktung eines Unternehmens und den Aufbau einer Marke geht und der Mitbewerber ist nur ein Klick entfernt.

Zum Abschluss noch fünf Fehler die man unbedingt vermeiden muss:

• Fehlende Zielsetzung
• Keine Kunden orientierte Ausrichtung
• Fehlerhafte und verwirrende Struktur
• Erschwerte Kontaktmöglichkeiten
• Keine Kenntnisse über das Verhalten der Besucher