Am 28. März startet der FC Bayern sein eigenes Social Network www.myfcb.de.
Damit erreicht der Fußballverein nicht nur ein Höchstmaß an Kontrolle über die im Netz kursierenden Informationen, sondern auch die Werbeeinnahmen werden so in die  Vereinskasse fliessen und nicht nur bei Facebook selbst landen. Außerdem ist die kommerzielle Verwertung der Nutzerdaten einer der wesentlichen Bestrebungen hinter dem neuen Netzwerk.

Der Erfolg ist sehr wahrscheinlich, so hat alleine die FCB Facebook Seite
über 3 Millionen Anhänger und über 120 Millionen Mal wird die Seiten des FCB im Monat besucht.

Die FCB Website darf natürlich in diesem Zusammenhang nicht fehlen… auch wenn andere Vereine optisch schönere Sites haben: