Der namenlose Fahrer abreitet tagsüber als Mechaniker und ab und an als Stuntfahrer. Nachts bietet er seine Dienste als Fluchtfahrer für Diebstähle und Raubüberfälle in Los Angeles an. Der Film von Regisseur Nicolas Windung (Dänemark) beruht auf dem gleichnamigen Roman von James Sallis und ist sein Regiedebüt in Hollywood im Jahr 2011 gewesen. Der Deutschlandstart war am 26.01.2012. Eine Reihe von Auszeichnungen kann der Film seit seiner Präsentation am 20. Mai 2011 bei den Internationalen Filmfestspielen von Cannes 2011 vorweisen.

Wikipedia Eintrag – (offizielle Website leider nicht mehr online)

Oscarverleihung 2012
Nominierung: Bester Tonschnitt – Lon Bender, Victor Ray Ennis

Golden Globe Awards 2012
Nominierung: Bester Nebendarsteller – Albert Brooks

Internationale Filmfestspiele von Cannes 2011
Auszeichnung: Beste Regie – Nicolas Winding Refn