Platz 1 – Selfies ohne Grund
„Aber lassen Sie mich zunächst ein Selfie machen…“ Wir sind 2015/16 im Selfie-Wahn. Zum Abendessen? Kaufte ein neues Kleid? Teilen es in einem Selbstporträt. Katze schläft auf der Schulter? Selfie. Es ist egal, was du tust. Mit einem Selfie macht man fast keinen Fehler. Beobachten wir den Trend und sehen uns am Ende des Jahres wieder… ob mit einem Selfie steht in den Sternen.

Platz 2 – Reaktion GIF´s
Auf Twitter, Facebook, Tumblr und auch in Blog-Kommentaren finden wir wieder vermehrt animierte Gif´s. Fast wie zum Anfang des Internets, Ende der 90er, wo selbst Unternehmens-Seiten mit vielen Gif´s auskommen mussten, da es seinerzeit keine Alternativen gab. Heute ist es eine dramatische oder urkomische Situation, die mit einzelnen Bildern und grober Auflösung festgehalten und verbreitet wird. Parallel entwickeln sich natürlich auch „richtige“ Videos rasant schnell und das nicht nur auf Youtube.

Platz 3 – Emojis überall
Gefühle zum Ausdruck zu bringen, die kleinen Smileys und Symbole von Objekten, die wir mittlerweile in fast jeder Textnachricht eingefügt, sind nicht mehr wegzudenken. Facebook und Twitter haben Emoji-Unterstützung eingeführt. Auf dem Smartphone und z.b. WhatsApp ein wichtiger Bestandteil in der täglichen Kommunikation.

Platz 4 – mundgerechte Videos
Seien wir ehrlich, niemand hat mehr die Aufmerksamkeitsspanne um sich langwierigere Videos anzuschauen. Und jetzt, da die ganze Welt mobil geworden ist, sind Videos in der Regel noch kürzer geworden und der Trend wird von Anbietern wie Vine, Instagram, Tumblr und Co. forciert.

Platz 5 – Massen Geschmack und zu den Favoriten hinzufügen
Seit Facebook auf die Weboberfläche erschienen ist, haben fast alle anderen großen Social-Networking und Apps versucht, die gleiche Idee in die eigene Plattform zu implementieren. Auf Twitter, es ist die Favoritentaste. Auf Tumblr und Instagram, es ist das Herz, das gedrückt werden möchte. Was auch immer seine Form auch sein mag, gestartet ist alles mit dem Facebook-Like-Daumen und eine Ablösung ist nicht in Sicht.